Wasserversorgung – Schadensdokumentation

Allgemeines

Das Modul Wasserversorgung-Schadensdokumentation erlaubt die Konstruktion und Verwaltung von Schadenspunkten auf Wasserleitungen. Es können damit ein oder mehrere Schäden einer Wasserleitung erfasst werden.

Um Dokumente zu den Schäden zu verwalten benötigen Sie zusätzlich das Modul Dokumentenarchiv.

Maskenaufruf

Die Masken der Wasserversorgung-Schadensdokumentation können Sie direkt vom Hauptmenü aus über „Thema > Wasserversorgung > Schadensübersicht“ aufrufe

WasserSchadenMaskenaufruf

Wasserversorgung Schadensdokumentation

In der Maske „Wasserversorgung Leitung“ werden unter „Info > Schadensdokumentation“ alle zum Objekt zugehörigen Schäden in einer Ergebnisliste angezeigt. Die Einzelschäden werden durch Anklicken des Pfeils einer Zeile in der Schadensmaske angezeigt.

Mit der Funktion „Gehe zu > Hauptobjekt“ navigieren Sie vom Schaden wieder zum zugeordneten Hautpobjekt

Suche

Mit der Standardsuche besteht die Möglichkeit nach Mustern in den Standardfeldern zu suchen. Die Standardfelder auf der Maske sind Status, ID Hauptobjekt, Schadensart.

Suchen Sie z.B. alle Schäden einer Wasserleitung, öffnen Sie die Standardsuche:

WasserSchadenStandardsuche

Geben Sie unter „Wert“ die ID der Leitung ein und beenden Sie den Dialog mit  << OK >>. Die Schäden der Haltung werden in der Ergebnisliste ausgegeben.

WasserSchadenStandardsucheErgebnisUm die einzelnen Schäden anzuzeigen oder zu bearbeiten klicken Sie auf den Pfeil am Anfang der Zeile. Es wird der gewählte Datensatz in der Maske angezeigt.

 

Neben den Standard-Suchfunktionen gibt es zusätzlich mit „Suche > Schäden nach Datum“ die Möglichkeit Schäden in einem bestimmten Zeitraum zu suchen. Die Suche bezieht sich auf das Aufnahmedatum. Ist das Aufnahmedatum nicht erfasst wird das Erfassungsdatum (Erfassung in der Maske) des Schadens genutzt.

Nach der Eingabe des Anfangs- und Enddatums erscheint in der Maske eine Ergebnisliste mit den gefundenen Schäden.

WasserSchadenSucheNachDatumErgebniss

Um die einzelnen Schäden anzuzeigen oder zu bearbeiten klicken Sie auf den Pfeil am Anfang der Zeile. Es wird der gewählte Datensatz in der Maske angezeigt.

Erfassung

Mit der Funktion „Bearbeite > Datensatz > Neuzugang“ wird ein neuer Schaden erfasst. Damit eine Erfassung möglich ist, muss das CAD geöffnet werden und die schadhafte Wasserleitung gezeichnet sein. Nach Starten von„Neuzugang“ wechselt der Fokus ins CAD und Sie werden aufgefordert den Schadenspunkt auf der Wassserleitung zu picken. Wurde eine gültige Leitung gewählt, wechselt der Fokus ins GISx, es erscheint eine Info, dass der Datensatz eingefügt wurde, und die Daten werden in der Maske zur Weiterverarbeitung angezeigt.

Löschen

Mit „Bearbeite > Datensatz > Element löschen“ wird der aktuelle Datensatz gelöscht. Vor dem Löschen kommt eine Sicherheitsabfrage, die beschreibt, was unter Umständen alles ebenfalls gelöscht wird. Bei bestätigen mit << Ja >>wird der Datensatz endgültig aus der Datenbank gelöscht.

[x_alert heading=“Hinweis“ type=“info“]Wird das Hauptobjekt (also die Wasserleitung) aus der Datenbank gelöscht, werden automatisch auch alle Schäden zum Hauptobjekt gelöscht. Diese stehen dann natürlich für spätere Auswertungen nicht mehr zur Verfügung.[/x_alert]

Zeichnen mit Explorer

Damit die Schäden in CAD oder Worldview mitgezeichnet werden, ist im Explorer der Menüpunkt „Schadensdokumentation“ anzuhaken.

WasserSchadenExplorer

Der Leitungsschaden wird voreingestellt als roter Fächer gezeichnet.

image2016-3-3 9-59-5

DAS GIS DER NÄCHSTEN GENERATION

JETZT ENTDECKEN

JETZT ENTDECKEN

DANKE

Wir haben Ihre Anfrage erhalten und werden uns zeitnah bei Ihnen melden.

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen